Haardome

Bekannte Haarwuchsmittel

Vorwort

Untenstehend werden die wohl bekanntesten Haarwuchsmittel unserer Zeit vorgestellt. Dazu zählen das auf natürlichen Wirkstoffen basierende Priorin, Alpecin und die verschiedensten Shampoos, welche heute gegen Haarausfall angeboten werden.

Haarwuchsmittel

Gegen alle diese Mittel ist im Prinzip nichts einzuwenden, ausser das man sich von ihnen einfach nicht zu viel versprechen darf. Alle diese Haarwuchsmittel können das was sie versprechen leider nicht halten, nämlich Haarwuchs. Was alle diese Mittel allerdings können, ist den Haarausfall zu verlangsamen, das Haar stärken und gegebenenfalls einer Glatze vorbeugen, was ihnen auch durchaus hoch anzurechnen ist.

Priorin gegen Haarausfall

Grundsätzliches

Eines der wohl meist verwendeten Mittel gegen Haarausfall, in unseren Breitengraden, ist Priorin. Es ist einfach einzunehmen (typischerweise 3 Kapseln pro Tag), nicht rezeptpflichtig und durch die entsprechen Werbung sehr bekannt. Allerdings ist es nicht wirklich preisgünstig

Hilft Priorin wirklich?

Mit Sicherheit hat Priorin positive Auswirkungen aufs Haarwachstum und es ist auch hilfreich im "Kampf" gegen Haarausfall. Dennoch sollte man sich davon nicht zu viel versprechen. Es wird einmal verlorene Haare kaum wieder zurückbringen und wird bei bestimmten Formen des Haarausfalls keinerlei Wirkung entfalten.

Daher ist es, wie bei allen anderen gesundheits relevanten Aspekten des Lebens, sicherlich nicht falsch, die Ursachen des Haarausfalls abklären zu lassen und die beste Behandlungsmethode mit seinem Arzt zu besprechen.

Aber wie auch immer, Priorin ist ein natürliches Produkt und im weiteren Sinne eine Nahrungsergänzung ohne nennenswerten Nebenwirkungen. Das heisst, man kann es durchaus auf einen Versuch ankommen lassen.

Wirkweise

Priorin basiert auf Hirse und anderen durchaus gesundheitsfördernden Zusatzstoffen. Von der Hirse weiss man, dass sie im Körper Enzyme freisetzt, welche dafür sorgen, dass die für die Haarfollikel lebensnotwendigen Nährstoffe im Organismus ausreichend vorhanden sind.

Zusammenfassung

Um es in einem Bild zu sagen: Priorin wirkt auf Ihre Haare wie Dünger für Ihre Pflanzen. Aber auch eine Pflanze, die einmal vollständig verdörrt ist, wird nicht wieder blühen. Das heisst, Priorin wirkt solange wie die Haarwurzeln lediglich "leiden" (was zu Haarausfall führt). Sind die Follikel aber einmal "abgestorben", wird Priorin und viele andere ähnliche Mittel kaum mehr eine Wirkung entfalten können.

Alpecin gegen Alopecia

Einführung

Wie bei den meisten anderen frei erhältlichen Mitteln gegen Haarausfall bekämpft auch Alpecin in erster Linie den anlagebedingten Haarausfall. Diese Art des Haarverlustes ist erblich und wird grossmehrheitlich durch Testosteron resp. durch eine Abwandlung davon, dem DHT verursacht.

DHT greift die Haarfollikel an und führt dazu, dass die Haare immer dünner werden und schliesslich ausfallen. Anders gesagt - der Lebenszyklus des Haares wird verkürzt.

Wirkweise

Gemäss Alpecin haben dermatologische Untersuchungen ergeben, das Koffein die Fähigkeit besitzt die negativen Auswirkungen des DHT auf das Haar abzuwenden. Dies passiert in dem das Koffein eine Art Schutzpanzer um das Haarfollikel aufbaut und damit das DHT nicht mehr auf die Wurzel "zugreifen" kann.

In der Tat würde dies den Haarausfall eindämmen und im Optimalfall abwenden. Gleichzeitig aber, wie bei den meisten anderen "Haarwuchsmitteln" auch, bedeutet diese Funktionsweise, dass kaum neues Haar nachwachsen wird.

Meine Meinung

Will man dem androgenetischen Haarausfall den Kampf ansagen würde ich es auf jeden Fall auch mit Alpecin versuchen. Dies allerdings im Zusammenspiel mit Priorin.

Priorin nährt das Haar und Alpecin schützt es. Der einzige Nachteil daran sind gegebenenfalls die Kosten. Beide Produkte sind relativ teuer und eine Erfolgsgarantie gibt es nicht.

Haarausfall-Shampoos

Was bringen Shampoos?

Wenn man mit dem Problem Haarausfall konfrontiert wird, ist es sehr naheliegend sich auch mit seiner Haarpflege zu beschäftigen. Abhängig von der Art des Haarausfalls können spezielle Shampoos durchaus hilfreich sein, zumindest das Tempo des Haarverlustes zu reduzieren (eventuell sogar zu stoppen).

Können Shampoos das Haar wieder zum wachsen bringen?

Die kurze und nichtssagende Antwort ist ja und nein. Es kommt auf verschiedene Umstände an. Wenn jemand bereits längere Zeit eine Glatze hat, wird ein Shampoo und andere Mittel kaum etwas an diesem Zustand verändern können (ich glaube auch nicht das sich jemand mit Glatze noch die Haare wäscht - sorry wenn dies etwas zynisch klingt).

Leidet jedoch jemand unter Hormon bedingtem Haarausfall, können Shampoos, welche z. B. Minoxidil enthalten durchaus bewirken, dass erstens der Haarausfall abnimmt und zweitens die Haarwurzeln angeregt werden, wieder zu wachsen.

Was ein gutes Shampoo auf jeden Fall bewirken kann ist, dass die noch vorhandenen Haare erhalten werden und diese auch wieder dicker und damit deckender wachsen. In vielen Fällen von Haarverlust ist dies bereits ein schöner Erfolg.

Im Bereich Shampoos gegen Haarausfall gibt es sehr viele Ansätze. Welches Shampoo zu guter letzt, für das individuelle Problem, dass best geeignetste ist, kann erst nach einer genauen Abklärung der Ursachen durch einen Arzt bestimmt werden.

Sobald klar ist, welcher Inhaltsstoff für das spezifische Problem der Geeignetste ist, kann man sich auf dem Markt orientieren und wird aufgrund des grossen Angebotes schnell fündig werden.

Zusammenfassung

Leider ist es nicht möglich ganz allgemein einen Wirkstoff oder ein Shampoo zu empfehlen. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Wichtig ist im Endeffekt, dass die Wahl auf dasjenige Produkt fällt, welches folgende Bedingungen erfüllt:

  • Es muss Ihr Haarausfall Problem adressieren
  • Es muss zu ihrem Haartyp passen (fettig, trocken, brüchig etc.)
  • Es sollte ihrem Lebensstil entsprechen (z. B. einmal oder zweimal täglich zu
    verwenden)

Literatur

Priorin, Alpecin und die vielfältigen Shampoos, die dem Haarausfall zu Leibe rücken wollen, sind einige der mehr oder weniger wirksamen Mittel die helfen können.

Einiges mehr zum Thema erfahren Sie in der nachfolgend aufgelisteten Büchern.